Kategorie-Archiv: Formula Student Hungary 2015

Dankeschön und Results der FSH 2015

Das gesamte Team ist wieder gut in Berlin angekommen und wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei allen Lesern und Sponsoren für die Unterstützung bedanken und bei allen Teammitgliedern für die hervorragenden Leistungen vor und während der Events!

Hier nochmal alle Results der FSH 2015 im Überblick:

Design Judging Event: 17. Platz (95,7 Punkte)
Cost Report: 17. Platz (70,1 Punkte) (korrigiert)
Business Plan: 12. Platz (65,1 Punkte)
Acceleration: 24. Platz (17,4 Punkte)
Skid Pad: 12. Platz (33,3 Punkte)
Autocross: 24. Platz (78,6 Punkte)
Fuel Efficiency: 20. Platz (24,9 Punkte)
Endurance: 21. Platz (26 Punkte)

OVERALL: Platz 25 (411 Punkte)

Wir sind mit dem erreichten Ergebnis aber zufrieden und werden die Saison 2016 dazu nutzen, noch mehr aus Rachel rauszuholen.

Hier noch einige Bilder vom Endurance, wir das Team im Stehen mitfiebert, der Fahrerwechsel beim Endurance und wie wir nach unserem Endurance vom Streckenrand FaSTTUBe, das Team der TU Berlin, unterstützt haben.

Viele Grüße,

Euer Team vom HTW Motorsport

Endurance der FSH 2015

Heute 10:55 befuhr Rachel die 36 Runden des 22 km langen Endurance der Formula Student Hungary. Das gesamte Team versammelte sich auf der Tribüne, um sie anzufeuern. Oliver Saltzmann hatte als Erster das Vergnügen, als Fahrer mit Rachel für 18 Runden über die Strecke zu fahren. Wir legten eine starke Rundenzeit von 42,428 Sekunden auf den Asphalt, was bis zu diesem Zeitpunkt die beste Rundenzeit war. Es sind beim Endurance dabei immer max. 3 Rennwagen auf der Strecke, einige Fahrzeuge konnten wir auch überholen. Man fährt primär gegen die Uhr und versucht, den Endurance abzuschließen bzw. im Idealfall am schnellsten abzuschließen.
Nach 18 Runden (der Hälfte) stand der Fahrerwechsel an. Dabei wird von den Judges geprüft, dass keine Flüssigkeiten austreten und das Fahrzeug weiterhin alle sicherheitsrelevanten Aspekte erfüllt. Das war zur Freude aller der Fall und unser Zweiter Fahrer Johannes Schulze Everding konnte sich an den Start für die andere Hälfte des Endurance machen. Er fuhr etwas vorsichtiger, auch da zwischenzeitlich kurz Qualm nahe dem Motor aufgestiegen war während der ersten Hälfte. Als wir in die 25. Runde starteten, war bei vielen die Hoffnung doch größer, nach einer derart großen Konzeptumstellung die Sensation eines noch in der selben Saison vollständig gefahrenen Endurance zu schaffen. Leider verabschiedete sich aber kurz darauf das Bremslicht von der Halterung und funktionierte vermutlich durch die physischen Einwirkungen leider auch nicht mehr…dies führt laut Regelwerk bereits zu einer Disqualifikation, die auch direkt durch die Judges eingeleitet wurde…natürlich waren wir darüber etwas enttäuscht, besonders da es etwas so kleines war, das uns das Rennen beenden lassen musste.
Rückblickend sind wir aber insgesamt zufrieden mit den meisten Ergebnissen, besonders mit dem erreichten Ergebnis eines ca. 70% beendeten Endurance und sind stolz auf die erreichten Leistungen mit Rachel.
Übrigens sind dieses Jahr auch viele Top-Teams im Endurance ausgefallen, wie die TU München (mit beiden Fahrzeugen – Verbrenner und E-Auto) und das KIT Karlsruhe mit ihrem Verbrenner. Man sieht also wieder, welche hohen Anforderungen an die Teams gestellt werden.

Wir melden uns nochmal, sobald uns sämtliche Ergebnisse und das Overall-Ranking vorliegt.

Euer Team vom HTW Motorsport

Vorbereitungen Endurance und weitere Results

Guten Morgen!

Seit 7 Uhr sind wir auf der Eventarea und bereiten Rachel mit Hochdruck auf den anstehenden Endurance vor. Wir starten an Position 7 für den Endurance. Der Endurance stellt mit 22 km die Königsdisziplin dar. Die Startposition dafür wird aus der Position des Autocross bestimmt, den wir gestern nachmittag noch mit einem Ergebnis von 41,156 Sekunden gefahren sind. Der Autocross stellt damit eine Art Qualifying dar.
Als Platzierungen erreichten wir beim Acceleration den 25. Platz (17,4 Punkte) und beim Skid Pad den 12. Platz (33,3 Punkte).

Hier wie versprochen noch einige Bilder vom gestrigen Acceleration:

Skid Pad:

Und Autocross:

Und hier einige Bilder vom Team und der Eventarea. Man erkennt gut, wieviele Menschen sich versammelt haben, um Rachel zu bewundern. 😉

Drückt uns nun die Daumen, wir sind gleich dran beim Endurance.

Viele Grüße von der sonnigen Rennstrecke bei Györ,

Euer HTW Motorsport

Results der Statics

Liebe Motorsportfans,

wir haben gerade die Results der gestrigen Statics erhalten:

Design Judging Event: 17. Platz, 95,7 Punkte
Cost Report: 19. Platz, 66,1 Punkte
Business Plan: 12. Platz, 65,1 Punkte

Grundsätzlich sind wir relativ zufrieden damit, hätten uns aber – besonders beim Business Plan – nach Gefühl ein besseres Ergebnis vorgestellt. Zumal es viel Lob und eigentlich keine Kritik von den Judges bei der Präsentation gab.
Wir freuen uns aber dennoch über die erreichten Ergebnisse und Punkte.

Heute Vormittag fanden Acceleration und Skid Pad statt. Die Zeiten beim Skid Pad waren mit 5,137 s in einem guten Bereich im Vergleich zu den anderen Teams. Beim Acceleration war unsere Zeit 4,849 s, was in den kommenden Saisons definitiv noch ausbaufähig ist.
Beim Betrachten der Ergebnisse muss man dazu aber auch sagen, dass wir – im Vergleich zum BRC14 – das gesamte Konzept geändert haben, u.a. Motor von 4-Zylinder auf 1-Zylinder mit Turboaufladung, Aero-Kit, Hybrid-Monocoque und der Umstieg von 13″ auf 10″ Räder. Daher haben wir noch mit diversen Kinderkrankheiten zu kämpfen (was andere Teams mit einer derartigen Konzeptänderungen in vergangenen Saisons ebenso hatten).

Momentan wird das Setup von Rachel vom Skid Pad auf den Autocross umgestellt. Der Autocross findet dann zwischen 15:00 – 20:00 Uhr statt. Jeder der beiden Fahrer hat dabei wie bei allen Disziplinen zwei Versuche.

Wir melden uns später nochmal mit Bildern.

Euer HTW Motorsport-Team

Statics absolviert

Heute standen die Statics Design Judging, Cost Report und Business Plan Presentation an. Alle 3 Disziplinen konnten wir nach unserer bisherigen Einschätzung und dem Feedback der Judges gut bis sehr sehr gut absolvieren.
Wir sind daher schon gespannt auf die Ergebnisse, die morgen bekannt gegeben werden und werden euch diese natürlich gleich mitteilen.
Hier noch einige Eindrücke in Bildern (Bilder vom BP folgen):

Außerdem konnten wir heute einige Besuche auf dem Testtrack mit Rachel durchführen, bei dem sie wiedermal etwas herumzickte.

Die gefundenen Probleme konnten wir direkt fixen, denn morgen und übermorgen wünschen wir uns maximale Erfolge mit ihr bei den Dynamics (Skid Pad, Acceleration, Autocross, Endurance). Drückt uns die Daumen und stay tuned.

Euer Team vom HTW Motorsport

Scrutineering passed

Hallo liebe Motorsportfreunde!

Gestern Nachmittag konnten wir dann auch noch das restliche Scrutineering erfolgreich abschließen. Das ist zum Einen der Tilt Table, bei dem das Fahrzeug auf 45 und 60 Grad geneigt wird. Dabei wird geprüft, ob alle Räder auf dem Boden bleiben sowie keine Flüssigkeiten austreten. Dabei wurde ein kleines Leck am Deckel der Wasserkühlung festgestellt, was wir aber umgehend beheben konnten und dann auch problemlos durch gekommen sind. Anschließend stand der Noise Test an, bei dem die Lautstärke einmal im Leerlauf und bei einer Drehzahl von etwa 7500U/min gemessen wird. Der Schwellwert von 100 dbC im Leerlauf und 110 dbC bei der höheren Drehzahl darf dabei nicht überschritten werden. Wir erreichten die Werte 96 dbC (Leerlauf) und 106 dbC (erhöhte Drehzahl).

Der letzte Sticker wird für den Brake Test vergeben, bei dem das Fahrzeug auf gerader Strecke beschleunigt wird und dann eine Vollbremsung erfolgt. Dabei darf das Fahrzeug nicht seitlich rutschen und alle Räder müssen gleichzeitig blockieren. Diesen Test konnten wir direkt beim ersten Mal bestehen.
Wir konnten also auch bei der Formula Student Hungary 2015 alle Sticker des Scrutineering ergattern:

Anschließend haben wir uns direkt ans Setup von Rachel gemacht und das heute anstehende Design Judging, den Cost Report sowie den Business Plan in den letzten Zügen vorbereitet und geprobt.

Scrutineering – Tech Inspection – Check

Unglaublich! Direkt bei der ersten Tech Inspection gerade konnten wir direkt den strengen Anforderungen der Scrutineers der FSH gerecht werden und haben den ersten Sticker an Rachel anbringen können.

Hier noch ein Foto der Vorbereitungen:

Und hier vom Scrutineering:

Jetzt gehts auf zu den restlichen 3 Teilen des Scrutineerings (Tilt Table, Brake Test und Noise Test), also stay tuned!

Euer Team vom HTW Motorsport

Ankunft und Eventstart in Györ

Liebe Motorsport-Fans,
wir sind gestern Morgen erfolgreich in Györ in Ungarn mit unseren sechs Fahrzeugen (inkl. Rachel, aber im Hänger natürlich,) angekommen.
Nach dem Packen sind wir in der Nacht von Di. auf Mi. 1:30 Uhr in Berlin los gefahren. Hier einige Fotos von kurz vor der Abfahrt aus Berlin:

Gegen 11:00 Uhr sind wir gestern dann alle vor dem Eventgelände eingetroffen und haben uns angemeldet. Nach kurzer Wartezeit konnten wir auch unsere Pit beziehen und Rachel für die Nacht parken.

Noch einige Feinjustierungen am Fahrwerk und dann ging es am frühen Abend zum Hostel. Heute sind wir bereits 7:00 Uhr wieder am Hostel gestartet zum Eventgelände, um Rachel direkt startklar für das Scrutineering zu machen, bei dem wir Position 13 in der Reihenfolge ergattern konnten. Außerdem laufen bereits die Vorbereitungen auf das morgige Design Judging (ca. 11:30), Cost Report (ca. 12:30) sowie die Business Plan Presentation (ca. 15:00).
Drückt uns die Daumen dafür!

Wir melden uns heute hoffentlich nochmal mit einigen Sticker-Fotos.

Stay tuned!
Euer Team vom HTW Motorsport

Vorbereitungen für Formula Student Hungary 2015

Hallo liebe Motorsport-Freunde!
Auch dieses Jahr geht es für uns wieder zur Formula Student nach Györ in Ungarn! Gerade treffen wir dafür die letzten Vorbereitungen und packen die Fahrzeuge. Auch an Rachel wurde nach intensiven Testtagen heute noch gearbeitet. Einige Probleme, auf die wir in Hockenheim gestoßen sind, konnten wir dabei lösen. Heute Nacht fahren wir dann nach Györ, um morgen die Pit einzuräumen und uns auf den Eventstart am Do. vorzubereiten.

Wir freuen uns, die Formul Student 2015 wieder zu einem hoffentlich genauso erfolgreichen Event wie letztes Jahr für unser Team werden zu lassen. Hinterlasst uns wie immer gerne Kommentare.

Stay tuned!
Euer Team vom HTW Motorsport